Annotationsreport Übergaberelevante Stelle

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Version vom 16. Januar 2020, 21:59 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

TRP

Farben einblenden (Benötigt aktiviertes JavaScript)

FEsAnzahl annotierter FEs
AKTUELLER_SPRECHER1
EIGENSCHAFT1
IM_TURN3
POSITION3
SPRECHERWECHSELRELEVANZ13

Zusammengesetzter Fachbegriff mit ‚Stelle‘, als semantischem Kopf. Relationales Nomen: ‚Stelle innerhalb von etw.‘. Die Leerstelle ‚etw.‘ entspricht dem FE IM_TURN. Das vorangestellte Adjektivattribut realisiert das FE SPRECHERWECHSELRELEVANZ.

Obwohl die LE keinen deverbalen Ursprung hat, wurden in den Belegstellen Support-Verb-Konstruktionen annotiert, die im fachsprachlichen Kontext als relativ feste Nomen-Verb-Verbindungen, wie z.B. „eine übergaberelevante Stelle erreichen“ (Subjekt: FE IM_TURN), „eine übergaberelevante Stelle schaffen“ (Subjekt: FE AKTUELLER_SPRECHER), betrachtet werden können.

Kurzdefinition: Eine übergaberelevante Stelle ist eine Stelle im Turn eines Sprechers, an der ein Sprecherwechsel (die ‚Übergabe‘ des Turns) stattfinden kann.

Belegstellen & Annotationen Quellen Auffälligkeiten
Dabei wird an jeder [übergaberelevanten]SprecherwechselrelevanzStelle verhandelt, ob der turn abgegeben wird oder der Redende fortfahren kann. Artikel 107, HSK 2001: 1119
Nicht-kompetitiver Sprecherwechsel kommt zustande, wenn ein bisheriger Sprecher an einer möglichen [übergaberelevanten]SprecherwechselrelevanzStelle (TRP) den turn beendet und ein bisheriger Rezipient den turn übernimmt. Artikel 108, HSK 2001: 1124
Auch wenn keine [übergaberelevante]SprecherwechselrelevanzStelle [erreicht wird]Support, weil z. B. die syntaktische Struktur noch nicht abgeschlossen ist, sind die Endpunkte von Phrasierungseinheiten die Stellen, an denen die Rezipienten zum Beispiel durch minimale Rückmeldungen (Bestätigungen, Bewertungen, „continuers“) in den Redefluß des Sprechers eingreifen. Artikel 108, HSK 2001: 1124 Support-Verb
Übernimmt der Gesprächspartner an der [übergaberelevanten]SprecherwechselrelevanzStelle nicht das Wort, so kann der aktuelle Sprecher seinen Beitrag fortsetzen. Artikel 129, HSK 2001: 1366
Nicht jede Turnkonstruktionseinheit endet mit einer [übergaberelevanten]SprecherwechselrelevanzStelle. Bohle 2007: 112
Ebenso wie Selting für das Standarddeutsche beobachten Ford/Thompson für das Amerikanische Englisch stark steigende oder stark fallende Tonhöhenbewegungen, beginnend mit dem letzten Hauptakzent, als Signale für [übergaberelevanten]SprecherwechselrelevanzStellen. Bohle 2007: 113
Etwa die Hälfte aller Sprecherwechsel fand an solchen [komplexen]Eigenschaft [übergaberelevanten]SprecherwechselrelevanzStellen statt, für die andere Hälfte ließen sich jeweils lokale interaktive Gründe ausmachen. Bohle 2007: 113
In der Sichtweise der CA ermöglichen vor allem zwei Merkmale dem Hörer zu entscheiden, wann eine TCU endet und eine [turn]Im_Turn[übergaberelevante]SprecherwechselrelevanzStelle und somit ein mögliches Turnende [erreicht wird]Support: die Syntax und die Prosodie. Peters 2006: 152 Support-Verb
Nach Sacks u. a. kommt nach jeder TCU eine [turn]Im_Turn[übergaberelevante]SprecherwechselrelevanzStelle („transition relevance place“, „TRP“; ebd., S. 703), an der ein Sprecherwechsel, der durch Selbst- oder Fremdwahl erfolgen kann, möglich ist. Papantoniou 2012: 19
Als tag question aufgefasst ist es – neben dem Umstand, dass keine Reaktion durch A folgt – vor allem die Tatsache, dass B die [der tag question folgende]Position [übergaberelevante]SprecherwechselrelevanzStelle durch die Performanz eines unmittelbaren Turn-Anschlusses suspendiert, was in diesem Fall das Vorliegen einer redezuginternen Verwendung anzeigt. Hagemann 2009: 150
Auf der anderen Seite kann das Funktionspotential einer tag question auch dadurch eingeschränkt werden, dass ein Sprecher die [einer tag question in der Regel folgende]Position [übergaberelevante]SprecherwechselrelevanzStelle erkennbar suspendiert: (…). Hagemann 2009: 151
Beides zeigt dem Gesprächspartner an, dass [ein Sprecher]Aktueller_Sprecher, der von diesen sprachlichen Mitteln Gebrauch macht, eine [übergaberelevante]SprecherwechselrelevanzStelle (transitional relevance place – vgl. Sacks/Schegloff/Jefferson 1974:703ff.) im Gesprächsverlauf [schafft]Support. Hagemann 2009: 157 Support-Verb
Sprecherin A suspendiert auch durch das unmittelbare Fortsetzen des eigenen Redebeitrags die [daraus]Im_Turn und [darauf folgende]Position [übergaberelevante]SprecherwechselrelevanzStelle. Hagemann 2009: 166