Annotationsreport Reformulierung

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Version vom 5. Dezember 2015, 21:43 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reparaturverfahren

Lexikalischer Eintrag
Deverbales Nomen von formulieren bzw. reformulieren; zweiwertige Valenz: X reformuliert Y. Parallel zur Valenz von Reparatur wird angenommen, dass X hier als FE Gesprächspartner_1 bei einer selbstdurchgeführten Reformulierung bzw. als FE Gesprächspartner_2 bei einer fremddurchgeführten Reformulierung realisiert wird. Y kann entsprechend als Bezugsausdruck realisiert werden. „Re-“ deutet daraufhin, dass der Bezugsausdruck nicht im herkömmlichen Sinne korrigiert, sondern erneut formuliert wird.
Mit „Reformulierung“ wird eine spezielle Art von Reparatur bezeichnet. Hier wird der Bezugsausdruck durch den Gesprächspartner_1 (= selbstdurchgeführte Reformulierung) oder durch den Gesprächspartner_2 (fremddurchgeführte Reformulierung) neu formuliert (= reformuliert).
In den Belegstellen realisierte Frame-Elemente:
Bezugsausdruck, Gesprächspartner_1, Gesprächspartner_2, Gesprächspartner, Form_der_Durchführung, Beispiel, Funktion, Auftretensort, Anzahl, Indikator, Art_und_Weise, Ebene
Belegstellen & Annotationen
Quellen
Realisierte FEs
Auffälligkeiten
Als typisches Verfahren zur Lösung dieser Aufgaben werden [Fremd- und Selbst]Form­_der_Durchführung reformulierungen identifiziert. [DNI]Gesprächspartner
Apfelbaum 2004: 62
Form_der_Durchführung
Gesprächspartner
Hier hört [INT]Gesprächspartner_1 zunächst wiederum zu, was NL ihr als ANTWORT-Original übermittelt (86-89), [unterbricht]Kontroll [ihn]Gesprächspartner_2 dann jedoch mit einem metadiskursiven Kommentar und einer Reformulierung [dessen, was sie als FRAGE in dem initiativen Redezug seines Gesprächspartners ausgemacht hat]Bezugsausdruck: [nein es is auch nein die Frage is noch anders, so wie ich sie verstanden habe- die Frage is ob Sie jetz sagn wir mal sofort jemanden suchen oder erst in einem Jahr jemanden suchen- so hatte ich das verstanden, (89-92).]Beispiel
Apfelbaum 2004: 289 f.
Gesprächspartner_1
Gesprächspartner_2
Bezugsausdruck
Beispiel
Kontroll-Verb
Der Appell erfolgt zu Beginn der Reformulierung [der wesentlichen Lehre, die aus seinem Beispiel zu ziehen sei – dass die Studierenden Filmstoffe in Termini konkreter Szenen und nicht in Form abstrakter Ideen entwickeln sollen]Bezugsausdruck. [DNI]Gesprächspartner
Deppermann/ Schmitt 2008: 224
Gesprächspartner
Bezugsausdruck
Nachdem die Patientin daraufhin zeitlich präzisiert („fotos von früher“, Z. 05), [reagiert]Kontroll [der Therapeut]Gesprächspartner_1 nun mit einer [Selbst-]Form_der_DurchführungReformulierung [seiner vorangehenden Frage]Bezugsausdruck („WAS für fotos von früher“, Z. 12) [DNI]Gesprächspartner_2
Deppermann/ Schmitt 2008: 225
Gesprächspartner_1
Gesprächspartner_2
Form_der_Durchführung
Bezugsausdruck
Kontroll-Verb
Das unter die"sen umständen↓ erhält damit als [zusammenfassende]Funktion Reformulierung [im Hervorbringungsprozess] sowohl retrospektive als auch projektive Funktion.
Schröder 2006: 211
Funktion
Zu erwarten ist an dieser Stelle des Verhandlungsverlaufs eine Reformulierung [des Konfliktsachverhalts]Bezugsausdruck [aus der Perspektive des neutralen Dritten, des Schiedsmanns]Gesprächspartner_2:
Schröder 2006: 238
Bezugsausdruck
Gesprächspartner_2
Man könnte das da kriegen sie das dilemma mit sicherheit noch mehr mit wie i"ch− durchaus als [konkretisierende]Funktion Reformulierung [des brauch ich nix zu erzäh"len]Beispiel verstehen, und das brauch ich nix zu erzäh"len wäre in seiner Rolle als Einlösung der vom Referenten etablierten Projektion bestätigt.
Schröder 2006: 234
Funktion
Beispiel
In beiden Fällen tritt im Nachfeld eine selbstinitiierte Selbstreparatur, eine ['paraphrasierende]Funktion [Selbst-]Form_der_Durchführung Reformulierung' im Sinne von Gülich/Kotschi (1987:230), in Form einer adjungierten appositiven Konstituente auf. [DNI]Gesprächspartner_1
Vinckel 2006: 310
Funktion
Gesprächspartner_1
Form_der_Durchführung
Diese häufige Art der Wiederholung ist entweder ein ritueller Zweizüger oder eine [Sicherungs]Funktionreformulierung, [wie man sie bei Wegauskünften findet]Auftretensort.
HSK (16.2) 2001: 1268
Funktion
Auftretensort
Wiederholte Verweigerungen der Redeübernahme führen typischerweise zu [mehrfachen]Anzahl Reformulierungen und Erklärungen.
HSK (16.2) 2001: 1366
Anzahl
Während sich im Falle der MKA der propositionale Gehalt eben auf den Prozeß selbst bezieht, gilt dies für andere Äußerungen (z. B. für [wiederholende]Art_und_Weise Reformulierungen [auf der ‘Sachebene’]Ebene) nicht, bzw. es werden Mittel eingesetzt, denen man nicht unbedingt einen eigenen propositionalen Gehalt zubilligen möchte.
HSK (16.2) 2001: 1453
Art_und_Weise
Ebene
Insofern könnte die [mit „bezIehungsweise“]Indikator [eingeleitete]Kontroll Reformulierung in Z. 10 als eine unauffällige, als Paraphrasierung getarnte Korrektur analysiert werden, mit der M ein Problem des Sprechens behebt, das er sich selbst zuschreibt. [CNI]Gesprächspartner_1
Papantoniou 2012: 76
Gesprächspartner_1
Indikator
Kontroll-Verb
Diese Reformulierung (…) [wird]Kontroll [von M]Gesprächspartner_1 [anhand des Reformulierungssignals „also“ und der Infinitivfloskel „sozusagen“]Indikator [als eine Paraphrasierung] [gekennzeichnet]Kontroll, die als Verstehensversuch („candidate understanding“) dient.                  
Papantoniou 2012: 183
Gesprächspartner_1
Indikator
Kontroll-Verb
In der Gruppe „bela12“ hingegen werden den Schülern neue fachlich relevante und memorisierungswürdige lexikalische Elemente durch ein anderes interaktives Verfahren angeboten, und zwar als Reformulierung [von Schülerbeiträgen]Bezugsausdruck [durch die Lehrerin]Gesprächspartner_1 mit anschließender Notation an der Tafel im Rahmen einer inhaltlichen Darstellung. [DNI]Gesprächspartner_2
Pitsch 2006: 44
Bezugsausdruck
Gesprächspartner_1
Gesprächspartner_2
Das heißt: [PAl's]Gesprächspartner_2 Reformulierung [von Dam's Interpretation der von PAl angebotenen Erklärung zu „untergehen“]Bezugsausdruck stellt in expliziter Weise die Verbindung zwischen „töten“ und der Gestalt („untergehen“ + G „\“) her. [DNI]Gesprächspartner_1
Pitsch 2006: 52
Bezugsausdruck
Gesprächspartner_1
Gesprächspartner_2
Anders als das gestische Display der ersten Version von Proposition B, ist diese Darstellung nicht mehr an die Dreiecks-Form der Skizze gebunden, sondern erscheint – wie auch die [fachspezifische]Ebene [verbale]Art_und_Weise Reformulierung – gelöst von der spezifischen Struktur der Skizze.
Pitsch 2006: 55
Ebene
Art_und_Weise
Diesen Gesprächsbeitrag interpretiert Nin als Bestätigung von Her’s Antwort (Alltagskonzept von Macht) und Abwahl der beiden anderen Optionen (Orientierung auf Text; Abrufen eines bekannten Sachverhalts), was an [ihrer]Gesprächspartner_2 Reformulierung [von Her’s Beitrag]Bezugsausdruck erkennbar ist: [„nein- eh sie werden die SKLAven (.) MEHR unterdrücken;“ (15-16).]Beispiel [DNI]Gesprächspartner_1
Pitsch 2006: 128
Bezugsausdruck
Gesprächspartner_1
Gesprächspartner_2