Back-Channel-Behaviour: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Relevanter Wissensrahmen (Frame))
(Vereinheitlichung_Ebene1_Gansera)
 
Zeile 5: Zeile 5:
  
 
== Beispiele ==
 
== Beispiele ==
 +
 
Mit dem folgenden Transkript- und Tonbeispiel wird ein Back-Channel-Behaviour (rot markiert) dargestellt.
 
Mit dem folgenden Transkript- und Tonbeispiel wird ein Back-Channel-Behaviour (rot markiert) dargestellt.
  

Aktuelle Version vom 21. November 2018, 12:22 Uhr

Zurück zur Übersicht

Definition

Back-Channel-Behaviour ist eine Form des kooperativen Hörerverhaltens, bei dem ein Hörer dem Sprecher eine Rückmeldung auf seinen Gesprächsschritt mithilfe von Rückmeldesignalen gibt.

Beispiele

Mit dem folgenden Transkript- und Tonbeispiel wird ein Back-Channel-Behaviour (rot markiert) dargestellt.

Transkriptbeispiel: Solo (Segment 46-53)

Datei:Backchannel Behaviour Tonbeispiel Solo.mp3

Verwandte Begriffe

Relevanter Wissensrahmen (Frame)

Back-Channel-Behaviour evoziert den Hörerverhalten-Frame.

In der Definition wurden die folgenden Frame-Elemente verwendet:

HÖRER

SPRECHER

GESPRÄCHSSCHRITT

VERHALTENSOPTION (verwendet als „Rückmeldung“)