Indefinitpronomen

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Version vom 2. September 2019, 11:05 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zur Übersicht

Definition

Das Indefinitpronomen wird verwendet, wenn eine nähere Bezeichnung von Personen und Sachen nicht nötig ist oder eine begrenzte Menge nicht genau bestimmt ist. Es zählt zu den Unterkategorien der Fürwörter.

Bei diesem Determinativkompositum nimmt das Adjektiv indefinit die Rolle eines bestimmenden Elements ein, hier: etwas Unbestimmtes oder eine nicht genau bestimmbare Menge.

Unter anderem zählen: etwas, nichts, man, jemand, manche, etc. zu den Indefinitpronomen.

Beispiele

  • Ich sollte jemanden anrufen, aber ich weiß nicht mehr, wen.
  • Der Stress macht einen krank.

Verwandte Begriffe

Relevanter Wissensrahmen (Frame)

Indefinitpronomen evoziert den Pronomen-Frame.

In der Definition wurden die folgenden Frame-Elemente verwendet:

FÜRWORT

BESTIMMTENDES_ELEMENT (verwendet als indefinit)

BEISPIEL (verwendet als „etwas“, „nichts“, „man“, „jemand“, „manche“, „jemanden“, „einen“)