Sequenzerweiterung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deprecated: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in /var/www/mediawiki-1.23.15/includes/diff/DairikiDiff.php on line 436
(Frame-Elemente)
(Frame-Elemente)
 
(7 dazwischenliegende Versionen des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 29: Zeile 29:
 
|Diejenige Sequenz, die eine andere Sequenz an einer bestimmten POSITION erweitert.
 
|Diejenige Sequenz, die eine andere Sequenz an einer bestimmten POSITION erweitert.
  
''Beispielbelegstelle: Diese '''Einschub'''-['''sequenzen]'''<sub>Erweiternde_Sequenz</sub> hat jedoch keinen weiteren Einfluss auf den weiteren strukturellen Verlauf der Erzählung.''
+
''Beispielbelegstelle: Diese '''Einschub'''['''sequenz]'''<sub>Erweiternde_Sequenz</sub> hat jedoch keinen weiteren Einfluss auf den weiteren strukturellen Verlauf der Erzählung.''
 
|-
 
|-
 
|ERWEITERUNG
 
|ERWEITERUNG
|Ausdehung von Sequenzen.
+
|Ausdehnung von Sequenzen.
  
 
''Beispielbelegstelle: Dies wird durch zahlreiche ['''Expansions'''-]<sub>Erweiterung</sub> '''sequenzen''' erweitert.''
 
''Beispielbelegstelle: Dies wird durch zahlreiche ['''Expansions'''-]<sub>Erweiterung</sub> '''sequenzen''' erweitert.''
Zeile 45: Zeile 45:
 
|-
 
|-
 
|UMFANG
 
|UMFANG
|Ausmaß der ERWEITERNDEn_SEQUENZ.
+
|Ausmaß der ERWEITERNDEN_SEQUENZ.
  
 
''Beispielbelegstelle: Dies führt zu einer [minimalen]<sub>Umfang</sub> '''Insertionssequenz'''''.
 
''Beispielbelegstelle: Dies führt zu einer [minimalen]<sub>Umfang</sub> '''Insertionssequenz'''''.
 
|-
 
|-
 
|EFFEKT
 
|EFFEKT
|Auswirkungen der Sequenzerweiterung auf die Kommunikation.
+
|Auswirkung der Sequenzerweiterung auf die Kommunikation.
  
''Beispielbelegstelle: Auf diese Weise wird eine sogenannte '''Einschubsequenz''' initiiert, [bei deren Abschluß die Fortsetzung der zuvor begonnenen, aber noch nicht abgeschlossenen Paarsequenz relevant wird]<sub>Effekt</sub>.''
+
''Beispielbelegstelle: Diese exploratorischen Sinnzuschreibungen haben oft einen fragenden Charakter, so daß sie als [interaktionell ‘harmlose’]<sub>Effekt</sub>'''Einschubsequenzen''' behandelt werden können, die der Klärung der Prämissen vor einer endgültigen Reaktion dienen.''
 
|-
 
|-
 
|ZWECK
 
|ZWECK
Zeile 60: Zeile 60:
 
|-
 
|-
 
|INHALT
 
|INHALT
|Konkreter Inhalt der ERWEITERNDEn_SEQUENZ.
+
|Konkreter Inhalt der ERWEITERNDEN_SEQUENZ.
  
''Beispielbelegstelle: [Spezifische]<sub>Inhalt</sub> '''Präsequenzen''' sind in vielen Fällen Frage-Antwortsequenzen.''
+
''Beispielbelegstelle: Kapitel 5 beschäftigt sich mit der Dynamik von Anliegenbearbeitung mit vorangestellter '''Einschubsequenz''', die vorwiegend verständnissichernde Funktion aufweist: [R wiederholt das Anliegen von C, fragt nach weiteren Details, initiiert eine Klärung des Kundenanliegens usw., 71).]<sub>Inhalt</sub>.''
 
|-
 
|-
 
|AUSLÖSER
 
|AUSLÖSER
|Initiator der ERWEITERNDEn_SEQUENZ.
+
|Initiator der ERWEITERNDEN_SEQUENZ.
  
 
''Beispielbelegstelle: Im weiteren Verlauf der Erzählung folgt nun eine '''Einschubsequenz''', [die die Hörerin durch eine Rückfrage initiiert.]<sub>Auslöser</sub>''.
 
''Beispielbelegstelle: Im weiteren Verlauf der Erzählung folgt nun eine '''Einschubsequenz''', [die die Hörerin durch eine Rückfrage initiiert.]<sub>Auslöser</sub>''.
Zeile 75: Zeile 75:
 
|-
 
|-
 
|ANZAHL
 
|ANZAHL
|Anzahl der Sequenzerweiterungen innerhalb eines konkreten AUFTRETENSORTes.
+
|Anzahl der Sequenzerweiterungen innerhalb eines konkreten AUFTRETENSORTES.
  
 
''Beispielbelegstelle: Das konstruierte Beispiel zeigt [zwei]<sub>Anzahl</sub> ineinander verschachtelte und durch Einzüge markierte '''Einschubsequenzen''' innerhalb einer Frage-Antwortsequenz.''
 
''Beispielbelegstelle: Das konstruierte Beispiel zeigt [zwei]<sub>Anzahl</sub> ineinander verschachtelte und durch Einzüge markierte '''Einschubsequenzen''' innerhalb einer Frage-Antwortsequenz.''
|-
 
|BEISPIEL
 
|Thematisches oder wörtliches Beispiel für eine Sequenzerweiterung.
 
 
''Beispielbelegstelle: Auch in auch kleinformatigen kommunikativen Mustern bzw. Aktivitätstypen (wie Einladungen, Vorwürfe etc.) werden gelegentlich '''Präsequenzen''' [wie "hast du heute Abend schon was vor?"]<sub>Beispiel</sub> als Präsequenz für eine folgende Einladung vorgeschaltet.''
 
 
|}
 
|}
  

Aktuelle Version vom 11. März 2020, 15:59 Uhr

Frame-Index / LE-Index

Farben einblenden (Benötigt aktiviertes JavaScript)

Frame-Definition

Sequenzerweiterung


Dieser Frame beschreibt die ERWEITERUNG einer ERWEITERTEN_SEQUENZ durch eine ERWEITERNDE_SEQUENZ an verschiedenen POSITIONEN im Hinblick auf die ERWEITERTE_SEQUENZ. Dabei werden bereits im Gespräch bestehende oder angelegte Paarsequenzen (= ERWEITERTE_SEQUENZ, s. Sequenz-Frame) vor ihrem jeweils ersten Teil, zwischen ihrem ersten und zweiten Teil oder nach ihrem letzten Teil (= POSITION) durch eine oder mehrere weitere Sequenzen (= ERWEITERNDE_SEQUENZ) erweitert (= ERWEITERUNG).

Belegstellen für die Verwendung in der fachsprachlichen Literatur:

Reparatursequenzen gehören zu den häufigsten Insertions- und [Post]Position[expansions]Erweiterung[sequenzen]Erweiternde_Sequenz.

Das (konstruierte) Beispiel 2 zeigt [zwei]Anzahl (…) [Einschub]Erweiterung[sequenzen]Erweiternde_Sequenz (B1-A3, A2-B2) [innerhalb einer Frage-Antwortsequenz]Erweiterte_Sequenz.

Frame-Elemente

Kern-FE Definitionen
ERWEITERTE_SEQUENZ Diejenige Sequenz, die an einer bestimmten POSITION erweitert wird (s. Sequenz-Frame).

Beispielbelegstelle: In einer [der eigentlichen Klatschmitteilung vorgeschalteten]Erweiterte_Sequenz Klatschpräsequenz wird die Bereitschaft zum Klatschen intersubjektiv ausgehandelt und ratifiziert.

ERWEITERNDE_SEQUENZ Diejenige Sequenz, die eine andere Sequenz an einer bestimmten POSITION erweitert.

Beispielbelegstelle: Diese Einschub[sequenz]Erweiternde_Sequenz hat jedoch keinen weiteren Einfluss auf den weiteren strukturellen Verlauf der Erzählung.

ERWEITERUNG Ausdehnung von Sequenzen.

Beispielbelegstelle: Dies wird durch zahlreiche [Expansions-]Erweiterung sequenzen erweitert.

POSITION Stelle, an der die ERWEITERTE_SEQUENZ durch die ERWEITERNDE_SEQUENZ erweitert wird.

Beispielbelegstelle: Reparatursequenzen gehören zu den häufigsten Insertions- und [Post]Positionexpansionssequenzen.

Nicht-Kern-FE Definitionen
UMFANG Ausmaß der ERWEITERNDEN_SEQUENZ.

Beispielbelegstelle: Dies führt zu einer [minimalen]Umfang Insertionssequenz.

EFFEKT Auswirkung der Sequenzerweiterung auf die Kommunikation.

Beispielbelegstelle: Diese exploratorischen Sinnzuschreibungen haben oft einen fragenden Charakter, so daß sie als [interaktionell ‘harmlose’]EffektEinschubsequenzen behandelt werden können, die der Klärung der Prämissen vor einer endgültigen Reaktion dienen.

ZWECK Grund, weshalb eine Sequenzerweiterung durchgeführt wird.

Beispielbelegstelle: Die Rolle von Präsequenzen, [die eine folgende Aktivität vorbereiten]Zweck, wird auch in der Konversationsanalyse ausführlich thematisiert.

INHALT Konkreter Inhalt der ERWEITERNDEN_SEQUENZ.

Beispielbelegstelle: Kapitel 5 beschäftigt sich mit der Dynamik von Anliegenbearbeitung mit vorangestellter Einschubsequenz, die vorwiegend verständnissichernde Funktion aufweist: [R wiederholt das Anliegen von C, fragt nach weiteren Details, initiiert eine Klärung des Kundenanliegens usw., 71).]Inhalt.

AUSLÖSER Initiator der ERWEITERNDEN_SEQUENZ.

Beispielbelegstelle: Im weiteren Verlauf der Erzählung folgt nun eine Einschubsequenz, [die die Hörerin durch eine Rückfrage initiiert.]Auslöser.

AUFTRETENSORT Allgemeine oder konkrete kommunikative Situationen, in denen Sequenzerweiterungen stattfinden.

Beispielbelegstelle: Im Falle von Vorschlägen/Einladungen haben Präsequenzen [in der Face-to-face-Kommunikation]Auftretensort die Funktion, erst einmal abzuklären, ob das Gegenüber prinzipiell für eine Verabredung ansprechbar ist.

ANZAHL Anzahl der Sequenzerweiterungen innerhalb eines konkreten AUFTRETENSORTES.

Beispielbelegstelle: Das konstruierte Beispiel zeigt [zwei]Anzahl ineinander verschachtelte und durch Einzüge markierte Einschubsequenzen innerhalb einer Frage-Antwortsequenz.

Frame-evozierende Lexikalische Einheiten


Annotationsreporte


Frame-zu-Frame-Relationen

  • In einer Verwendet-Relation zum Frame Sequenzialität (Sequenzialität>Sequenzerweiterung).
  • In einer Untergeordnet_von-Relation zum Frame Sequenz (Sequenzerweiterung>Sequenz).

Gesamtübersicht Frame-zu-Frame-Relationen

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser um den interaktiven Graph zu laden.

Legende
Vererbungs-Relation (FrameNet: Inheritance-Relation)
Perspektive_auf-Relation (FrameNet: Perspective_on-Relation)
Untergeordnet_von-Relation (FrameNet: Subframe-Relation)
Verwendet-Relation (FrameNet: Using-Relation)
Bezug_auf-Relation (FrameNet: See_also-Relation)
Vorangehend_von-Relation (FrameNet: Precedes-Relation)
Inchoativ-Relation (FrameNet: Inchoative_of-Relation)
Ursächlich_für-Relation (FrameNet: Causative_of-Relation)