Annotationsreport Temporalsatz

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adverbialsatz

Farben einblenden (Benötigt aktiviertes JavaScript)

FEsAnzahl annotierter FEs
ANZAHL1
AUFTRETENSORT3
BEISPIEL3
EINLEITENDES_BINDEWORT5
REALISIERUNGSART2
SEMANTISCHE_EIGENSCHAFT17
SEQUENTIELLE_ABFOLGE1
SPRACHE1
SUBTYP7
SYNTAKTISCH_GEREGELTE_EINHEIT17
[]2

Zweigliedriges Kompositum mit ,-satz’ als semantischem Kopf. Sortales Nomen.

Der semantische Kopf der LE wird selbst als Realisierung des FE SYNTAKTISCH_GEREGELTE_EINHEIT annotiert. Das Erstglied der LE wird als FE SEMANTISCHE_EIGENSCHAFT annotiert.

Kurzdefinition: Nebensatz, der als Temporalbestimmung ein Geschehen beschreibt, das vor, nach oder gleichzeitig zu dem Geschehen im Hauptsatz abläuft.

Belegstellen & Annotationen Quellen Auffälligkeiten
Es folgt eine sehr lange Pause von 2.5 Sekunden, wonach M die Problemquelle mithilfe des [Temporal]Semantische_Eigenschaft[satzes]Syntaktisch_geregelte_Einheit [„wenn die in die KIRche rennt,“]Beispiel präzisiert. Papantoniou 2012: 93
ER und ST bestätigen sich gegenseitig ihre gleiche Meinung, indem sie semantische Teile von eigenen und fremden Äußerungen wiederholen und einen Satzrahmen aufrecht erhalten, der mit einem Konditionalsatz (wenn ...) und einem [anschließenden]Sequentielle_Abfolge [Temporal-]Semantische_Eigenschaft [(eher als Konsekutiv-)][][satz]Syntaktisch_geregelte_Einheit [(do ...)]Beispiel von ER eingeführt wurde. Schwitalla 1993: 85
Auf syntaktischer Ebene bekommt dabei der [Temporal]Semantische_Eigenschaft[satz]Syntaktisch_geregelte_Einheit, [eingeleitet durch das Adverb bevor (Z. 1),]Einleitendes_Bindewort ein konditionales Element. Werdecker 2008: 39f.
[Temporal]Semantische_Eigenschaft[sätze]Syntaktisch_geregelte_Einheit:

[„Wenn der Risotto fertig ist, Zimtstangen entfernen...“]Beispiel [(Mörwald/Wagner 2003: 147)]Auftretensort.

Macolić 2015: 36
'Sooft' bedeutet soviel wie 'immer wenn', oder 'jedes Mal wenn'. Deswegen fängt der [Temporal]Semantische_Eigenschaft[satz]Syntaktisch_geregelte_Einheit [in (3b)]Auftretensort mit dem Adverb 'telkens' an. Meysman 2014: 37
'Nach' hat hier eine zeitliche Funktion und kennzeichnet eine Vorzeitigkeit (Forstreuter und Egerer-Möslein, 1980: 41). Das Adverb 'telkens' wird zum [niederländischen]Sprache [Temporal]Semantische_Eigenschaft[satz]Syntaktisch_geregelte_Einheit hinzugefügt und betont, dass der Vorgang wiederholt wird. Meysman 2014: 44
Als Relativsätze werden [solche][] [Temporal]Semantische_Eigenschaft[sätze]Syntaktisch_geregelte_Einheit definiert, [bei denen die Handlungen des über- und des untergeordneten Satzes im relativen Zeitbezug der Gleichzeitigkeit zueinander stehen]Realisierungsart. Šerak 1973: 105
Diese Argumentation steht im Widerspruch zur heutigen linguistischen Auffassung, wonach bei [in Textzusammenhängen stehenden]Auftretensort [komplexen]Subtyp [Temporal]Semantische_Eigenschaft[sätze]Syntaktisch_geregelte_Einheit in der Regel der Nebensatz thematische, der Hauptsatz hingegen rhematische Funktion habe (z. B. Herweg, 1990; Prideaux, 1989). Wrobel 1994: 44f.
Dabei sollen die eventuellen Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede in ihrer Realisierung ermittelt werden. Die [bis-]Einleitendes_Bindewort, [az-]Subtyp und [dopóki nie -]Subtyp [Temporal]Semantische_Eigenschaft[sätze]Syntaktisch_geregelte_Einheit tragen wie [alle anderen]Anzahl [Temporal]Semantische_Eigenschaft[sätze]Syntaktisch_geregelte_Einheit zur zeitlichen Einordnung des Sachverhaltes im übergeordneten Satz gegenüber dem Sachverhalt im [Temporal]Semantische_Eigenschaft[satz]Syntaktisch_geregelte_Einheit bei. Wierzbicka 2005: 127
Die [bis-]Subtyp [Temporal]Semantische_Eigenschaft[sätze]Syntaktisch_geregelte_Einheit dieser Gruppe zeigen auch gewisse Parallelen zu [bevor-]Subtyp [Temporal]Semantische_Eigenschaft[sätzen]Syntaktisch_geregelte_Einheit, wobei bevor weniger limitiert ist als bis, weil das Temporalsatzgeschehen der durch [den Subjunktor bevor eingeleiteten]Einleitendes_Bindewort [Temporal]Semantische_Eigenschaft[sätze]Syntaktisch_geregelte_Einheit entweder nicht ausgeführt wurde oder aber deren Ausführung verhindert werden sollte. Wierzbicka 2005: 142
Unsere Analyse hat zwei Varianten aufgedeckt: es geht um die [Temporal]Semantische_Eigenschaft[sätze]Syntaktisch_geregelte_Einheit [mit den Konjunktionen als und nachdem]Einleitendes_Bindewort, [in welchen das Perfekt (und nicht das Plusquamperfekt) gebraucht wird]Realisierungsart. Popowa 2009: 42
Erst durch Stellungstransformationen wird deutlich, daß im [normalen]Subtyp [Temporal]Semantische_Eigenschaft[satz]Syntaktisch_geregelte_Einheit [mit als]Einleitendes_Bindewort die Stellung von Haupt- und Nebensatz (zumeist) fakultativ, im sog. weiterführenden Teilsatz dagegen die Nachstellung des Nebensatzes obligat ist und eine Transformation nur durch Auflösung des Gefüges in die Parataxe vorgenommen werden kann. Beugel 1970: 191
. . . biß das vrleüg gestilt

[Temporal]Semantische_Eigenschaft[satz]Syntaktisch_geregelte_Einheit [der Erstreckung]Subtyp.

Glinz 1970: 245