Annotationsreport Verschleifung

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laut_Silben_Modifikation

Farben einblenden (Benötigt aktiviertes JavaScript)

FEsAnzahl annotierter FEs
ARTIKULIERTE_EINHEITEN4
POSITION4
SPEZIFITÄT1

Deverbales Nomen von verschleifen; zweiwertige Valenz: ‚jmd. verschleift etw.‘ (hier im Sinne von: ‚der Auslaut eines Wortes verschleift mit dem Anlaut des darauffolgenden‘). Zentrale FE ARTIKULIERTE_EINHEITEN. Die von der Valenz her vorgegebene Agensposition tritt in den Hintergrund.

Aus- und Anlaut modifizieren sich gegenseitig und werden als ARTIKULIERTE_EINHEITEN annotiert. Das FE RICHTUNG ist im Wort indirekt realisiert, da wie bei der Koartikulation ein gleichzeitiges aufeinander Einwirken im Zuge der Verschleifung entsteht, welches im Präfix ‚Ver-’ inkorporiert ist.

Kurzdefinition: Die Verschleifung ist ein Phänomen der gesprochenen Sprache bei dem der Auslaut eines Wortes mit dem Anlaut des darauffolgenden verschleift.

Belegstellen & Annotationen Quellen Auffälligkeiten
Diese Form ist u. A. aus der Verschleifung [von isch=schwör zu sch=schwör]Artikulierte_Einheiten entstanden. Bahlo 2010: 104 Hier ist es schwierig die ARTIKULIERTEn_EINHEITEN korrekt zu annotieren. Eigentlich müssten ARTIKULIERTE_EINHEIT_1 und ARTIKULIERTE_EINHEIT_2 sowie anschließend die ARTIKULIERTEn_EINHEITEN unterschieden werden.
Verschleifung [innerhalb von Turns]Position. Hagemann 2009: 149
Im Minimal- und Basistranskript wird nun aus Eindeutigkeitsgründen '_' (statt'=') für Klitisierungen und Verschleifungen [von Wörtern]Artikulierte_Einheiten verwendet, während '=' das Zeichen für unmittelbaren Anschluss (latching) bleibt. Selting et al. 2009: 355
Verschleifungen [innerhalb von Einheiten]Position. Selting et al. 2009: 391
Verschleifung [eines Lautes]Artikulierte_Einheiten oder [mehrerer Laute]Artikulierte_Einheiten [zwischen Wörtern]Position. Ricarda 2005: 287
Ein zweites Problem sind die [für das Englische charakteristischen]Spezifität Verschleifungen und Zusammenziehungen [über die Silben- und Wortgrenzen hinweg]Position. Zehetner 1982: 153