HIAT

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zur Übersicht

Definition

HIAT steht für ,halb-interpretative Arbeits-Transkription‘ und ist ein Verfahren zur Verschriftlichung gesprochener Sprache, der Transkription. Bei dieser Art des Transkripts wird jedem Gesprächsteilnehmer eine Zeile zugeordnet – sich überschneidende Gesprächsbeiträge sind somit einfach erkennbar. Das bevorzugte Computerprogramm für HIAT-Transkriptionen ist der Partitur-Editor EXMARaLDA.

Beispiele

HIAT Konventionen1.PNG
HIAT Konventionen2.PNG

Verwandte Begriffe

Relevanter Wissensrahmen (Frame)

HIAT evoziert den Transkription-Frame.

In der Definition wurden die folgenden Frame-Elemente verwendet:

GESPROCHENE_SPRACHE

TRANSKRIPT

SYSTEM (verwendet als „‚halb-interpretative Arbeits-Transkription‘“)

ZWECK (verwendet als „Verschriftlichung gesprochener Sprache“)