Präpositionaladverb

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frame-Index / LE-Index

Farben einblenden (Benötigt aktiviertes JavaScript)

Frame-Definition

Präpositionaladverb


In diesem Frame hat ein UMSTANDSWORT, das an verschiedenen Positionen im Satz eine verweisende und damit einhergehend kohärenzstiftende FUNKTION aufweist, eine bestimmte Form, die sich durch die Bestandteile da (r)-, hier- oder wo (r) und einer Präposition (s. Adposition)bildet. Die Präposition als zweiter Bestandteil der Form gilt als LEXIKALISCHER_MARKER, der das UMSTANDSWORT lexikalisch markiert.

Belegstellen für die Verwendung in der fachsprachlichen Literatur:

Das gilt auch bei Nebensätzen, die durch die Subjunktionen weil und obwohl sowie durch das [Präpositional]Lexikalischer_Marker[adverb]Umstandswort [wobei]Beispiel eingeleitet werden.

Kern der Analyse sind hier die grammatischen Ressourcen wie Demonstrativpronomen bzw. -artikelwörter (vgl. Gailmann 2005: 289ff.), [Präpositional]Lexikalischer_Marker[adverbien]Umstandswort, [die TF nach der Einleitung des Lokalisierungsprozesses und der Raumabgrenzung als Lokaldeiktika verwenden, um sich auf einen bestimmten Gegenstand im Wahrnehmungsfeld zu beziehen (vgl. …)]Funktion.

Frame-Elemente

Kern-FE Definitionen
UMSTANDSWORT Wort, das ein Geschehen, ein Objekt o.Ä. hinsichtlich verschiedener Umstände bestimmt.

Beispielbelegstelle: Das gilt auch bei Nebensätzen, die durch die Subjunktionen weil und obwohl sowie durch das [Präpositionaladverb]Umstandswort wobei eingeleitet werden.

LEXIKALISCHER_MARKER FE, mittels dessen die das UMSTANDSWORT lexikalisch markierende Wortart (Präposition) kodifiziert wird.

Beispielbelegstelle: (…) (b.2) die Pronominal- bzw. [Präpositional]Lexikalischer_Markeradverbien: darin, daraus, davor, dahinter, daüber, darunter und ihre Gegenstücke mit wo(r)- und hie/r)- (…).

Nicht-Kern-FE Definitionen
FUNKTION Verweisende und kohärenzstiftende FUNKTION, die das UMSTANDSWORT im Satz erfüllt.

Beispielbelegstelle: Kern der Analyse sind hier die grammatischen Ressourcen wie Demonstrativpronomen bzw. -artikelwörter (vgl. Gailmann 2005: 289ff.), Präpositionaladverbien [die TF nach der Einleitung des Lokalisierungsprozesses und der Raumabgrenzung als Lokaldeiktika verwenden, um sich auf einen bestimmten Gegenstand im Wahrnehmungsfeld zu beziehen (vgl. …)]Funktion.

BEISPIEL Lexikalisches BEISPIEL für ein UMSTANDSWORT mit LEXIKALISCHEM_MARKER.

Beispielbelegstelle: Auch im nicht-lokalen Bereich, zu dem mit gehört, bleibt die Unterscheidung, wie das Beispiel der Pronominaladverbien/Präpositionaladverbien [damit]Beispiel, [dafür]Beispiel (Bezugnahme u.a. auch abstrakte Regionen, Bereiche) usw. gegenüber den entsprechenden Präpositionen (bei Bezugnahme auf konkrete Gegenstände) zeigt, erhalten.

MORPHOLOGISCHE_KONSTITUTION Anzahl der Glieder, aus denen sich das UMSTANDSWORT zusammensetzt.

Beispielbelegstelle: Wie die angeführten Belege zeigen, verwenden die Sprecherinnen beider Teilkorpora am häufigsten ein [einfaches]Morphologische_Konstitution oder [zweigliedriges]Morphologische_Konstitution (…) Präpositionaladverb zusammen mit einer Präpositionalphrase zur Präzisierung des Raumbereichs, in dem das Zielobjekt zu finden ist.


Frame-evozierende Lexikalische Einheiten


Annotationsreporte


Frame-zu-Frame-Relationen

Gesamtübersicht Frame-zu-Frame-Relationen

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser um den interaktiven Graph zu laden.

Legende
Vererbungs-Relation (FrameNet: Inheritance-Relation)
Perspektive_auf-Relation (FrameNet: Perspective_on-Relation)
Untergeordnet_von-Relation (FrameNet: Subframe-Relation)
Verwendet-Relation (FrameNet: Using-Relation)
Bezug_auf-Relation (FrameNet: See_also-Relation)
Vorangehend_von-Relation (FrameNet: Precedes-Relation)
Inchoativ-Relation (FrameNet: Inchoative_of-Relation)
Ursächlich_für-Relation (FrameNet: Causative_of-Relation)