Standardsprache

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zur Übersicht

Definition

Die Standardsprache ist eine Sprachgebrauchsform für den öffentlichen Sprachgebrauch, welcher der überregionalen Verständigung dient und einen hohen Prestigewert besitzt. Aufgrund ihrer Funktion als Sprache der Öffentlichkeit unterliegt sie vor allem in den Bereichen der Aussprache, Grammatik und Rechtschreibung einer Normierung. Standardsprachliche Formen sind daher auch in Grammatiken, Lexika, Aussprachewörterbüchern etc. kodifiziert und werden dementsprechend schulisch gelehrt. Die korrekte Einhaltung der Normen wird von Sprachautoritäten kontrolliert.

Beispiele

Ein Beispiel für eine Aussprache, die dem Standard entspricht:

Standardlautung Transkriptbeispiel Gig Besprechung.jpg

Verwandte Begriffe

Relevanter Wissensrahmen (Frame)

Standardsprache evoziert den Varietät_Standard-Frame.

In der Definition wurden die folgenden Frame-Elemente verwendet:

STANDARD (verwendet als „Standardsprache“)

NOMIERUNG

NORMIERUNGSORT (verwendet als „Grammatiken, Lexika, Aussprachewörterbüchern“)

EBENE („überregionalen“)