Negationspartikel

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zur Übersicht

Definition

Die Negationspartikel hat die Funktion, zumeist den gesamten Satz zu negieren. Im Gegensatz zu den meisten anderen Partikeln ändert sich der Wahrheitswert des gesamten Satzes, sobald man eine Negationspartikel hinzufügt oder entfernt. Sie können nicht alleine im Vorfeld stehen und keine Antwort auf Fragen bilden. Die klassische Ausprägung der Negationspartikeln stellt nicht dar, andere Beispiele wären keineswegs, keinesfalls, mitnichten, ebenso wenig, genauso wenig.

Beispiele

„Es soll heute nicht schneien.“

„Ich bin nicht zufrieden mit mir.“

„So sollte das nicht ablaufen.“

„Er hat sein Studium nicht geschafft.“

„Gib es ihm nicht!“


Transkriptbeispiel:

Transkriptbeispiel Negationspartikel.PNG

Verwandte Begriffe

Relevanter Wissensrahmen (Frame)

Negationspartikelartikel evoziert den Partikel-Frame.

In der Definition wurden die folgenden Frame-Elemente verwendet:

FUNKTIONSWORT (verwendet als „Negationspartikel“)

VERNEINUNGSFUNKTION (verwendet als „Funktion“ , „negieren“)