TCU

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frame-Index / LE-Index

Farben einblenden (Benötigt aktiviertes JavaScript)

Frame-Definition

TCU


In diesem Frame werden kleinere Äußerungseinheiten eines SPRECHERs (sog. TCUs/Turn Constructional Units) erfasst, die er im Zuge der Produktion einer ÜBERGEORDNETEN_ÄUSSERUNG (dem sog. Turn) hervorbringt. Ebenso wie Turns (s. Turn-Frame) können auch TCUs eine bestimmten Teil-INHALT oder ein bestimmtes Teil-THEMA in SEQUENZIELLER_ABFOLGE transportieren.

Belegstellen für die Verwendung in der fachsprachlichen Literatur:

Das Beispiel zeigt die Übernahme einer [kompletten]Ausmaß [Turn]Übergeordnete_Äußerung Constructional Unit (TCU) [des Sprechers P]Sprecher durch den Sprecher M.

Auf die Frage von B ‚un jetzt machters nicht mehr?‘ [produziert]Support [A]Sprecher eine [weitere]Sequenzielle_Abfolge [Äußerungs]Übergeordnete_Äußerungeinheit [mit einleitender Verneinung und einem vollständigen Satz mit eigener prosodischer Kontur]Inhalt.

Frame-Elemente

Kern-FE Definitionen
SPRECHER

(FE-Set)

Derjenige Gesprächsteilnehmer, der die TCU mit einem bestimmten INHALT oder einem bestimmten THEMA in SEQUENZIELLER_ABFOLGE im Zuge seiner ÜBERGEORDNETEN_ÄUSSERUNG produziert.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 [fängt]Support [sie]Sprecher eine neue TCU [an]Support, die mit weiteren Disfluenzmarkern übersät ist.

MEDIUM

(FE-Set)

Kanal oder Gegenstand, welcher vom SPRECHER genutzt werden kann, um seine TCU zu übermitteln.

Beispielbelegstelle: [Am Telefon]Medium [fängt]Support sie eine neue TCU mit dem Gliederungssignal ‚und dann‘ [an]Support.

INHALT

(FE-Set_2)

Konkreter Gesprächsinhalt einer TCU, den der SPRECHER an einen HÖRER übermitteln will.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 fängt sie eine neue TCU an, [die mit weiteren Disfluenzmarkern übersät ist]Inhalt.

THEMA

(FE-Set_2)

Allgemeines Gesprächsthema einer TCU.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 fängt sie eine neue TCU an [über ihre Vorliebe für Grünkohl]Thema.

SEQUENZIELLE_ABFOLGE Dieses FE markiert die Aneinanderreihung von TCUs in einem Gespräch und ihre Sequenzialität (s. Sequenzialität-Frame).

Beispielbelegstelle: In Z. 13 fängt sie die [nächste]Sequenzielle_Abfolge TCU an.

ÜBERGEORDNETE_ÄUSSERUNG Diejenige sprachliche Handlung eines SPRECHERs, die eine TCU als Bestandteil hat.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 fängt sie eine [Turn]Übergeordnete_Äußerung Constructional Unit an.

Nicht-Kern-FE Definitionen
HÖRER Derjenige Gesprächsteilnehmer, an den der INHALT einer TCU gerichtet ist.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 fängt sie eine neue TCU an, die [an S]Hörer [gerichtet ist]Support.

ART_UND_WEISE Spezielle Realisierungsart einer TCU.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 fängt sie eine neue, diesmal [leise]Art_und_Weise[gesprochene]Support, TCU an.

EIGENSCHAFT Spezielle Beschaffenheit oder besonderes Merkmal einer TCU.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 fängt sie eine [komplexe]Eigenschaft TCU an, die mit weiteren Disfluenzmarkern übersät ist.

AUSMASS Zeitliche und/oder inhaltliche Länge einer TCU.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 fängt sie eine [längere]Ausmaß TCU an, die mit weiteren Disfluenzmarkern übersät ist.

ÜBERGEORDNETE_HANDLUNG Allgemeine kommunikative Handlung, innerhalb derer eine TCU produziert wird.

Beispielbelegstelle: [Im weiteren Verlauf des Gesprächs]Übergeordnete_Handlung fängt sie eine längere TCU an, die mit weiteren Disfluenzmarkern übersät ist.

ZEITPUNKT Zeitpunkt der Produktion einer TCU innerhalb der übergeordneten_Äußerung.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 [fängt]Support sie [nach dem Ende der letzten Äußerungseinheit]Zeitpunkt eine weitere TCU [an]Support, die mit Disfluenzmarkern übersät ist.

ANZAHL Anzahl der TCUs innerhalb der übergeordneten_Äußerung.

Beispielbelegstelle: In Z. 13 hängt sie nach dem Ende der letzten Äußerungseinheit [zwei]Anzahlweitere TCUs an, die mit Disfluenzmarkern übersät sind.


Frame-evozierende Lexikalische Einheiten

Annotationsreporte


Frame-zu-Frame-Relationen

  • In einer Untergeordnet_von-Relation zum Frame Turn (Turn>TCU).
  • In einer Vorangehend_von-Relation zum Frame TRP (TCU>TRP).


Gesamtübersicht Frame-zu-Frame-Relationen

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser um den interaktiven Graph zu laden.

Legende
Vererbungs-Relation (FrameNet: Inheritance-Relation)
Perspektive_auf-Relation (FrameNet: Perspective_on-Relation)
Untergeordnet_von-Relation (FrameNet: Subframe-Relation)
Verwendet-Relation (FrameNet: Using-Relation)
Bezug_auf-Relation (FrameNet: See_also-Relation)
Vorangehend_von-Relation (FrameNet: Precedes-Relation)
Inchoativ-Relation (FrameNet: Inchoative_of-Relation)
Ursächlich_für-Relation (FrameNet: Causative_of-Relation)