Präpositionalobjekt

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zur Übersicht

Definition

Ein Präpositionalobjekt (lat. praepōnere, ,voranstellen‘ und obiectum, ,entgegengesetzt‘) ist eine bestimmte Art des Objektes, die sich dadurch charakterisiert, dass sie durch die vom Verb des Satzes geforderte Präposition eingeleitet wird.

Beispiele

„Ich warte auf meinen Bruder.“ (warten auf)

„Ich glaube an Gott.“ (glauben an)

„Er hofft auf eine gute Note.“ (hoffen auf)

Verwandte Begriffe

Relevanter Wissensrahmen (Frame)

Präpositionalobjekt evoziert den Grammatische Funktion-Frame.

In der Definition wurden die folgenden Frame-Elemente verwendet:

GRAMMATISCHE_FUNKTION (verwendet als „Objektes“)

LEXIKALISCHER_MARKER (verwendet als „Präposition“)

BEZUGSPUNKT (verwendet als „Verb des Satzes“)