Satzakzent

Aus Terminologisches Grundwissen der Gesprächs- und Diskurslinguistik: eine Lehr- und Lernplattform
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zur Übersicht

Definition

Der Satzakzent stellt die Hauptbetonung eines Wortes oder einer Wortsilbe innerhalb eines Satzes des aktuellen Sprechers dar. Die Funktion des Satzakzentes ist, diejenigen Redeteile, die als informativ wichtig gekennzeichnet werden sollen, zu markieren.

Beispiele

„Wenn der Abstand zwischen realer Güterwelt und Finanzwelt immer größer wird, dann PLATZT das Ding.“ (Quelle: Talkshow, 04:25,9- 04:29,4)

Transkriptionsbeispiel:

Transkriptbeispiel: Solo (Segment 27-34)

Datei:Satzakzent Tonbeispiel Solo.mp3

Verwandte Begriffe

Relevanter Wissensrahmen (Frame)

Satzakzent evoziert den Akzentuierung-Frame.

In der Definition wurden die folgenden Frame-Elemente verwendet:

SPRECHER

AKZENTTRÄGER (verwendet als „Wort“ , „Wortsilbe“)

FUNKTION

AUFTRETENSORT (verwendet als „Satz“)